Fotografin

Auf dieser Seite möchte ich mich und meine kleine Zwergrauhaardackeldame Dakira vom Griesenbrauck, durch die ich u.a. zur Fotografie gekommen bin, vorstellen.

Die Fotografin - Angela Gröschel

Ich bin am 29.10.1977 am Rand des nördlichen Ruhrgebiets geboren und aufgewachsen, habe 11 Jahre im schönen Münsterland (Lüdinghausen) gelebt und wohne seit September 2015 wieder im Ruhrgebiet (Werne-Stockum). Ich liebe Tiere und die Natur und wohne zwar nicht mehr so schön ländlich wie in Lüdinghausen, aber immerhin in unmittelbarer Nähe von Feldern, Wiesen und der Lippe mit ihren schönen Lippeauen. 

Seit dem ich Laufen konnte bis hin zu meinem 18. Lebensjahr bin ich geritten und habe fast jedes Wochenende aktiv auf Reitturnieren verbracht und bin hauptsächlich Springprüfungen (bis Klasse L) geritten. Später habe ich dann beim Gestüt Förster in Nordkirchen junge Pferde ausgebildet und diese in Reitpferdeprüfungen auf Turnieren vorgestellt und bin auch mal die eine oder andere Dressurprüfung (bis Klasse L) geritten. Daher meine Affinität zu Pferden und zum Reiten.

Hunde liebe ich, seitdem ich denken kann und der Wunsch, einen eigenen Vierbeiner zu haben, war immer da und ich konnte ihn mir irgendwann erfüllen. Jetzt kann ich mir mein Leben ohne einen Hund gar nicht mehr vorstellen.
 

Mein Weg zur Fotografie

Im April 2010 mussten wir leider unsere Dackeldame Terra im Alter von nur 12 Jahren einschläfern lassen. Nachdem der Verlust einigermaßen überstanden war und ich ein schönes Foto von ihr gesucht habe, musste ich mit Erschrecken feststellen, dass ich nicht sehr viele und auch nur wenige wirklich schöne Fotos von ihr hatte, was mich dann wieder traurig stimmte.

Im Juni 2010 war es dann soweit, dass Dackeldame Dakira vom Griesenbrauck bei uns einziehen konnte. Dakira war gerade 3 Wochen alt, als wir sie uns ausgesucht haben und ab dieser Zeit, haben wir sie regelmäßig bei ihren Züchtern besucht.

Einer meiner ersten Gedanken war, dass ich eine neue Kamera benötige, damit ich “keine Sekunde” aus Dakiras Leben verpasse, damit mir nicht das Gleiche passiert wie bei Terra.

Mit steigendem Alter und der Geschwindigkeit beim Rennen des Dackels wurden die Ansprüche, die ich an die Kamera stellte immer größer, so dass eine digitale Spiegelreflexkamera her musste.

Die erste Erfahrung, die ich damit machte war allerdings, dass die beste Kamera nichts nutzt, wenn der Fotograf sie nicht bedienen kann.

Also fing ich an Bücher zu lesen, das Zusammenspiel von Blende und Verschlusszeit zu verstehen und es auch praktisch umzusetzen, bis die Ergebnisse endlich so waren, wie ich sie haben wollte.

Dabei habe ich meine Leidenschaft zum Fotografieren entdeckt und möchte Ihnen auch die Möglichkeit bieten, tolle Bilder von dem, was Ihnen ans Herz gewachsen ist, zu bekommen, damit alles nicht nur in Ihrem Herzen, sondern auch visuell in Ihrer Erinnerung bleibt. Die Zeit und die tollen Momente im Leben vergehen so schnell, das ein “irgendwann” zu spät sein kann.
 

20141004- 169bk1

Terra 1998 - 2010 R.I.P

Terra

Dakira vom Griesenbrauck

4-05052013- 070fhp
24102013-054bfHP